<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=312843665760096&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
blog-banner.jpg

SEI TEIL DER OUTDOOR-REVOLUTION!

Publiziert von Walter Krummenacher on 15.12.2016 11.22.47

Mtxplore-Abenteuer auf 8000er und Seven Summits

Auf der Erde gibt es vierzehn Achttausender. Die Gipfel befinden sich allesamt im Himalaya und dem angrenzenden Karakorum-Massiv. Als Seven Summits werden die jeweils höchsten Gipfel der sieben Erdteile bezeichnet. Das Abenteuer Mtxplore hat sich zum Ziel gesetzt, alle diese Gipfel zu besteigen und eine einzigartige Serie zu präsentieren. Gleichzeitig ist Mtxplore auch ein Langzeit-Testlabor für Outdoor-Ausrüstungen in Extrembedingungen.

Mtxplore

1986 schloss Reinhold Messner als erster Mensch die Besteigungsserie aller 8000er ab. Inzwischen haben 30 Männer und drei Frauen nachgezogen. Immer noch gilt die Besteigung aller höchster Gipfel auf Erden als «das Lebensziel» für einen ambitionierten Hochalpinisten. Je nach Ausrüstung gibt es hier noch Nuancen, da es eine besondere Physis braucht, um ohne Sauerstoff auf über 8000 Meter zu steigen.

Du kannst das Mtxplore Projekt hier mitverfolgen>

Erster Norweger auf allen Gipfeln

Geir Mjosund

Geir Mjosund, ein begnadeter Bergsteiger, Abenteurer und Leader des Mtxplore-Projektes plant alle 8000er und die Seven Summits als erster Norweger zu besteigen. Seit 2014 ist er mit seinem Team unterwegs und plant 2020 die Serie abzuschliessen. Neben der sportlichen Herausforderung ist Mtxplore auch eine Plattform, um das neuste Material für solche Extrembelastungen zu testen.

Knallharte Tester

Outdoor-Ausrüstungsgegenstände sind extremen Beanspruchungen ausgesetzt. Dies umso mehr, wenn es um Hochgebirgseinsätze geht und auch das Leben der Crew von der Ausrüstung abhängt. Natürlich kann man heute viele Situationen in Kälte- und Regenkammern simulieren, die Realität in der freien Natur ist allerdings nochmals eine Stufe härter. Die Handhabung in der Kombination mit der Produktfunktionalität kommt da erst richtig zum Tragen. Im Grunde ist das Vergleichbar mit der Automobilindustrie, welche ihre Komponenten im F1-Rennsport zur Marktreife bringt.

Für Polarmond ein Mehrwert

Das Polarmond All-In-One Schlafsystem, ausgelegt für Temperaturen bis -30°C, ist genau für solche Expeditionen und Abenteuer mit den höchsten Anforderungen ausgelegt. Tests in simulierter Umgebung und viele Härte-Feldtests sind bereits sehr positiv verlaufen. Langzeittests in der direkten Konfrontation mit den Naturgewalten, auf einer Reise zu den höchsten Gipfeln der Erde, stellen nun die «Reifeprüfung» dar. Eine Zusammenarbeit mit Mtxplore ist sicherlich ein starkes Signal an die Polarmond Community.

Du darfst gespannt sein, wie es weitergeht. Bleib dran!

New Call-to-action